Sonntag, 23. Juni 2013

Erdbeeren und Lagerfeuer - Erdbeer-S'mores

Seien wir mal ehrlich - das Grillterritorium gehört (klischeegemäß) den harten Kerlen - da kommen wir Zuckerschnuten leider nur allzu oft nicht auf unsere Kosten...

Anlässlich eines weiteren Blog-Events bei Party Princess (hier gehts zum Blog KLICK) zum Thema "Erdbeerzeit" wollte ich die Erdbeere nicht nur von ihrer leckersten Seite zeigen, sondern auch ein Rezept erdenken, welches jeden Grillabend versüßt. In Amerika kennt wohl jeder S'mores, ob Pfadfinder oder Cowboy.



Marshmellows mochte ich schon immer, Erdbeeren könnte ich das ganze Jahr essen und Schokolade geht sowieso immer und bei jeder Laune. Erdbeer mag Schoggi, Schoggi liebt Marshmallow, Marshmallow veehrt Erdbeere - alles zusammen müsste also umhauen! Also her mit einer fruchtigen S'mores-Variante!

Um noch ein bisschen mehr Süßling zu sein und in Ermangelung von Grahams Cracker (die werden in der amerikanischen Standardversion verwendet) habe ich mich für Erdbeer-Cookies als S'mores-Ummantelung entschieden:

Erdbeer-Cookie-Rezept von butterbaking.wordpress.com für ca. 24 Stück

250 g Erdbeeren waschen, entstielen, in Stückchen schneiden und mit 2 EL Zucker mischen und ziehen lassen.

120 g Butter mit 90 g braunem, 50 g weissem Zucker und dem Vanilleextrakt cremig schlagen. Danach ein Ei hinzufügen und weiter mixen, bis alles gut vermischt ist. In einer anderen Schüssel 125 g Mehl , 1/4 TL Backpulver und 1/2 TL Salz vermengen und unter die Butter-Zucker-Masse mixen. Nachdem man die Erdbeeren trocken getupft hat vorsichtig in die Teigmasse unterrühren.

Teelöffelgroße Portionen mit genug Breitlaufabstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit einem Löffel rundstreichen. Bei 180°C (vorgeheizt) ca. 10 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Auskühlen lassen.



 S'mores-Zeit

 Zunächst habe ich meine Erdbeer-Cookies eine Runde auf dem Grill drehen lassen - so werden sie nochmal etwas warm und knusprig (besonders wenn man die Cookies schon einen Tag vorher gebacken hat, können sie den nächsten Tag etwas weicher werden wegen den frischen Erdbeeren).

Danach auf der unteren Cookie-Sandwich-Hälfte Schokoladenstückchen verteilen. Dann Marshmellows aufspießen und über dem Grill goldbraun grillen, dabei immer schön drehen und aufpassen, dass der Marshmallow nicht abhaut!

Heissen Marshmallow auf den unteren Teil des S'mores geben, darüber Erdbeeren in dünnen Scheiben legen und den oberen Keks draufsetzen. Am besten noch warm genießen!

Zugegeben das Essen ist etwas schwierig - aber was gibt es besseres als ein zufriedenes Grinsen und klebrige Finger nach einem fruchtig-süssem, knusprig-fluffigem Erdbeer-S'more? Da wäre sogar jeder Cowboy happy ;)

Also ran an den Grill und immer schön krümeln!
Eure Mary :)


Kommentare:

  1. Das sieht ja lecker aus. Leider nicht so fürs Büro geeignet. Das gäbe eine Sauerei am Arbeitsplatz :D

    Liebe Grüsse

    Svenja

    P.S. Ich freue mich immer, wenn ich was probieren darf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich sage dir, mit klebriger schnute und dreckigen fingern arbeitet es sich gleich noch besser ;)

      Löschen