Donnerstag, 24. Oktober 2013

Hallo Herbst, Du alte Pflaume!!!

Wie schon vorweg geschwärmt - ich liebe den Herbst. Und zum Herbst gehören neben Äpfeln und Weintrauben auch Pflaumen dazu. Mir ist dabei herzlich egal, ob es Mirabellen sind, rote oder gelbe Pflaumen oder Zwetschgen - so oft, wie meine Mutti "Du dumme Pflaume" im Spaß zu mir sagte, so umfangreich ist die Liebe zu diesen Früchten geworden.

Dabei gibt es neben Pflaumenmus (ja, selbst das tapfere Schneiderlein wusste diesen schon zu schätzen!) oder -marmelade oder dem klassischen Pflaumenkuchen noch so viel andere Leckereien, die man mit diesen frechen Früchtchen zaubern kann - bei mir gibt's heute einen französisch angehauchten Ausflug :)


 

Pflaume-Zimt Macarons

Für die Macarons-Schalen
70 g Mandelmehl
35 g Zucker
105 g Puderzucker
70 g Eiweiß
Farbstoff

Für die Pflaumen-Zimt-Füllung
3 Pflaumen
Etwas Zitronensaft
Zucker nach Geschmack
Ein Tütchen Agar-Agar (so groß wie die Backpulvertütchen)
Zimt, Koriander, Kardamom

Mandelmehl und Puderzucker mischen und anschließend die Mischung sieben. (wenn man kein Mandelmehl hat, sondern „nur“ gemahlene Mandeln, am besten noch mal durchschreddern!).
Eiweiß mit dem Streuzucker und dem Farbstoff in eine Schüssel geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe in 3-4 Minuten eine feste, schaumige Masse aufschlagen.



Das Baiser mit der Hälfte der Mandel-Zucker-Masse bedecken und mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben – aber nicht vollständig. Die zweite Hälfte hinzufügen und weiterrühren bis alles gut vermengt ist.

Macarons-Masse in einen Spritzbeutel geben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech (am besten falsch herum, dann kann man das Backpapier besser nach dem Backen herunterziehen) die Schälchen spritzen. Von unten etwas an das Backblech schlagen, damit sich eventuelle Luftbläschen verdünnisieren. Macarons ca. 30 Minuten ruhen lassen – danach geht’s bei 150°C für 10-15 Minuten in den Ofen.

Nach dem Backen Backpapier vom Blech ziehen und Macarons zum vollständigen abkühlen vom Backpapier abziehen. Am besten die Schälchen nach dem Abkühlen in eine Dose geben und sie 2 Tage durchziehen lassen, bevor man sie füllt.



Die Füllung

Pflaumen waschen, entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Fruchtfleisch zusammen mit einem Spritzer Zitrone und mit etwas Zucker (je nach Geschmack und Süße der Früchte) pürieren. In die Mischung Zimt, Koriander und Kardamom geben. Mischung mit dem Agar Agar mischen und unter Rühren aufkochen, 2 Minuten köcheln lassen. Auskühlen lassen, durchrühren und dann muss nur noch gefüllt werden!

Immer schön krümeln!

Mary :)

PS: weitere Pflaumenrezepte abseits der normalen Wald- und Wiesen-Pflaumen-Verwertungen gibt's bei Küchenplausch in einem pfläumligen Event:



Kommentare:

  1. Ohh die sehen ja fein aus! Was für einen Farbstoff hast du denn genommen, damit die so weiß werden?? Und flüssig, Puder oder Paste?
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela :)

      Ich habe Pastenfarbe von Wilton benutzt (Icing Color, Violet). Diese Farben lassen sich super dosieren, sind sehr ergiebig und verflüssigen das geschlagene Eiweiss nicht. Ich benutze sie auch für Fondant oder Glasuren.

      Da die Füllung ja eine schöne Farbe hat, habe ich nur die ganz dezente Färbung gewählt - und pastell ist ja in ;)

      Krümlige Grüsse
      Mary :)

      Löschen