Sonntag, 15. September 2013

Jahrmarkts-Feeling zum ersten Date

Mmh das erste Date...meistens ja eher durch Aufgeregtheit, Null-Ahnung-Was-Anziehen-Drama und Oh-Man-Was-Erzähl-Ich-Für-Einen-Quatsch-Verlegenheit gekennzeichnet...

Kulinarisch waren das meist keine großen Abenteuer: Restaurant zur goldenen Möwe, Eiscafé, einfaches Spazierengehen oder ein Tee auf dem Spielplatz um 3 in der Nacht...das erste richtige Date mit meinem Liebsten war ein wundervoller Abend auf dem Jahrmarkt in Hamburg - natürlich mit einigen Leckereien dort (ja genau die, die man dann auf wilden Fahrgeschäften nebst Handtasche und Brille bei sich behalten sollte...). Tja und zwischen Zuckerwatte, gebrannten Mandeln, Spiegelkabinett und Achterbahn funkte es :) <3



Warum ich über Essen beim ersten Date nachgedacht habe? Tonia hat mich mit ihrem Blogevent dazu gebracht. Zum Glück wurde ich von so einem Melonendesaster wie sie hatte verschont, da ich aber auch zur Fraktion der Kernspucker gehöre, wäre es mir wohl ähnlich ergangen wie ihr....

Ich habe mich also entschieden zu diesem tollen Blogevent "Süße Sachen, die glücklich machen" beizusteuern und die mich etwas an Jahrmarkt erinnern - die Rezepte werde ich in den nächsten Tagen online stellen - heute gibt es nur einen kleinen Überblick, was Euch erwartet:




Auf unserem imaginären Jahrmarksbesuch geht es erstmal vorbei an der Zuckerwattenbude - da ich Zuckerwatte nicht selber machen kann (geht das überhaupt ohne so eine Maschine?), gibt es kleine Baiser-Wölkchen, welche mit weißer Schoggi-Ganache gefüllt sind. Sie fungieren als Date-Bewerter: eine lustige und eine traurige Seite - so bekommt der Gegenüber gleich mal ein Feedback ;)



Weiter gehts zum Gummibärchen-Stand - ja, diese verdammten Buden, bei denen man immer so schnell mehr als 100 g zusammen hat und immer ein Vermögen dort lässt....
Bei mir gibts aber die gesunde Variante: selber gemachtes rotes Johannisbeer-Fruchtleder - kann man auch als Herz servieren, wenn man sich beim ersten Date schon sicher ist ;)







Als "Rausschmeisser" nach der Achterbahn gibts noch eine Rumkugel auf den Weg. Ich habe mich aber für eine handliche Habs-in-den-Mund-Variante entschieden. So kann man sie sehr damenhaft und ohne große Krümelei naschen.
Der Rum wird wahrscheinlich auch die Herren ansprechen, damit die Froilleins sich nicht nur mit Rum rumschlagen müssen, enthalten die Rumkugeln noch etwas schwarzen Johannisbeer-Sirup :)




Ih denke sehr gern an dieses erste Date zurück und es war nur der Anfang einer großartigen Zeit, von der ich hoffe, dass sie noch sehr sehr sehr sehr lange anhält <3


 Vielen Dank an die liebe Tonia, dass man mal wieder an diese Momente erinnert wurde!

Bis bald und immer schön krümeln!
Mary :)



Kommentare:

  1. Das Date stelle ich mir ja toll vor. Übrigens hat Herr Hennsler mal Zuckerwatte selber gemacht. Also ohne Maschine, war aber ne ziemliche Sauerei:) Deine Rumkugeln find ich am besten! Ich liebe sowas, das muss ich wohl mal nachmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp - hab gerade das Video vom Herrn Henssler und Herrn Raab geschaut und musste sehr lachen - ich denke so ist eher die Küche "bewebt" - dann wohl doch lieber Jahrmarkt ;)
      Das ist toll - dann viel Spaß beim rumkugeln!!

      Löschen
    2. Bitte unbedingt noch abstimmen:) Liebe Grüße!

      Löschen
    3. aye aye captn!
      wird heute noch erledigt :)
      krümelige grüsse

      Löschen
  2. hört sich nach einem sehr süssen 1.Date an. Aber wo ist die Zucker-Erdbeere? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die versuch ich vielleicht mal beim nächsten Jahrmarkts-Remember-Küchenwerkeln :)

      Löschen